1989 – Fall der Mauer

1989 – Fall der Mauer

Am 22. Dezember 1989 wurde unter Jubel von mehr als 100.000 Menschen das Brandenburger Tor wieder geöffnet und die Sperranlagen in den folgenden Wochen abgebaut. In der Silvesternacht 1989/1990 waren Zuschauer auf das Tor geklettert und hatten diverse Anbauteile der Quadriga entwendet. Seit dem Mauerbau war nichts für den Erhalt der Quadriga getan worden und somit wurde die Quadriga demontiert und erhielt bei der folgenden Restaurierung auch das Eiserne Kreuz und den Adler zurück.

zurück